Geschichte von NLP

Die Entwicklung des NLP begann in den 70. Jahren. Sie geht zurück auf die beiden Amerikaner Richard Bandler (Mathematiker und Informationswissenschaftler) und John Grinder (Professor für Linguistik). Sie wollten herausfinden, warum die weltbekannten Psychotherapeuten Fritz Perls (Gestalttherapeut), Virginia Satir (Familientherapeutin) und Milton Erickson (Hypnosetherapeut)  erfolgreicher in ihren Therapiekonzepten waren als andere.

Sie untersuchten ihre  Vorgehensweise besonders die Sprache, nonverbales Verhalten und mentale Prozesse und fanden deren Methoden heraus, mit denen sie menschliches Verhalten in kürzester Zeit verändern.

Aus den Untersuchungsergebnissen stellten Bandler und Grinder erfolgreiche Behandlungsmethoden zusammen und entwickelten Techniken und Modelle, an denen die Denk- und Arbeitsweisen dieser genialen Therapeuten aufgeschlüsselt wurden und jetzt gelernt und angewendet werden konnten.

Im Laufe der Zeit wurden die Modelle erweitert und verfeinert. Wesentlicher Einflüsse auf die Entwicklung des NLP nehmen die Arbeiten von Noam Chomsky, Gregory Bateson, Alfred Korzybski, Edward T. Hall, Michael Gazzaniga.

Leslie Cameron-Bandler, Judith De Lozier, David Gordon, Robert Dilts gaben weitere wichtige Impulse für die Fortentwicklung des NLP.

Kontakt

Birgit Raidel

Heilpraktikerin Psychotherapie
gepr. Präventologin
NLP-Master/Coach (DVNLP)

Erbacher Straße 123 (Rosenhöhe)
Dieburger Straße 116
64287 Darmstadt

Tel.: 06151 - 66 94 02

E-Mail: birgit.raidel@yahoo.de