Grundannahmen

Die Grundannahmen (Axiome, Glaubenssätze) sind tragende Elemente des NLP und werden in Coaching- und Therapieprozesse eingebunden. Sie sind Verallgemeinerungen unserer Welt, die aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit haben und nicht statisch zu verstehen sind.

1. Die Landkarte ist nicht das Gebiet

Jeder Mensch schafft sich sein persönliches Modell der Welt, agiert und reagiert auf seine subjektive Empfindung aber nicht auf die äußere Realität.

2. Körper und Geist sind Teil eines Systems

Körper und Geist sind komplexe Systeme und beeinflussen sich gegenseitig. Unterschiedliche psychische Zustände erzeugen unterschiedliche physische Zustände und umgekehrt.

3. Flexibilität schafft Wahlfreiheit

Ein Perspektivwechsel führt zur Erweiterung der Wahrnehmung. Je mehr Wahlmöglichkeiten wir haben, um so größer sind die Erfolgschancen.

4. Jeder Mensch verfügt über alle Fähigkeiten, die er braucht

Menschen treffen die beste Wahl auf der Grundlage ihrer verfügbaren Information. Die Lösung eines Problems besteht darin, den Zugang zu den Fähigkeiten zu finden

5. Jedem Verhalten liegt eine positive Absicht zugrunde

Wenn wir die Bedeutung eines Problems ändern, ändern sich die Reaktion und Vehaltensweisen des Menschen.

6. Es ist unmöglich nicht zu kommunizieren

Wir kommunizieren ständig. Das Ergebnis von Kommunikation ist das Echinacea
Feedback. Fehler oder Scheitern gibt es nicht – aus Fehlern lernen.

Kontakt

Birgit Raidel

Heilpraktikerin Psychotherapie
gepr. Präventologin
NLP-Master/Coach (DVNLP)

Erbacher Straße 123 (Rosenhöhe)
Dieburger Straße 116
64287 Darmstadt

Tel.: 06151 - 66 94 02

E-Mail: birgit.raidel@yahoo.de