Anti-Aging

“Ein hohes Lebensalter bedeutet nicht, dass das Alter von Natur kurz wäre und künstlich verlängert werden müsste,
sondern dass die von Natur gesetzten Grenzen erreicht werden.”
Lü Buwei  (ca. 3 Jh. v. Chr.)

Was ist Anti-Aging?

Anti-Aging umfasst alle medizinische Maßnahmen, die die Gesundheit, Vitalität und Schönheit in der
2. Lebenshälfte verbessern und Alterungsprozesse verlangsamen. Anti-Aging ist Prävention.

Was bewirkt das Altern?

  • Genetische Ursachen (Telomerentheorie)

L. Hayflick fand 1961 heraus, dass sich die menschliche Zelle nur 50 mal teilen kann. Die Telomere (Chromosomenenden) verkürzen sich nach jeder Zellteilung. Das Enzym „Telomerase“ wirkt der Verkürzung entgegen. Verschiedene Studien weisen darauf hin, dass Vit B9, B12, Vit. A, C. D, E, Omega-3-Fettsäuren, Flavonole und die Tragantwurzel (Astragalus Membranaceus) die Telomeren verlängern können.

  • Lebensstil

Schlechte Ernährung, Übergewicht, Zigaretten, Alkohol, Stress, schlechter Schlaf, Umweltverschmutzung und Verkehrslärm haben einen Einfluss auf den Alterungsprozess. Sie verlangsamen oder beschleunigen ihn.

  • Hormonelles Altern

Im Laufe des Lebens sinkt die Produktion verschiedener Hormone z. B. Schilddrüsenhormone,  Melatonin, Cortisol, DHEA, Wachstumshormone und Sexualhormone kontinuierlich ab, was den Alterungsprozess beschleunigt und als Ursache von vielen Krankheiten betrachtet wird.

  • Biochemisches Altern Schadenstheorie

Die freien Radikale verursachen Schäden in der Molekülstruktur der Zelle. Sie sind reaktionsfreudige Atome, die durch chemische Reaktionen entstehen und bis zum Funktionsverlust der Organe führen kann. Unser Körper ist in der Lage durch die Antioxidantien, z. B. Vit. A, C, E, Q10, Selen und Flavonole die freien Radikale zu neutralisieren.

Die 5 Säulen der Anti-Aging Forschung  –  die Basis ist der gesunde Stoffwechsel

Vitalstoffe

Freie Radikale – die Rostmacher der Zellen
Unser Körper ist in der Lage durch die Antioxidantien z. B. Vit. A, E, C, Zink, Mg, Selen, Q 10 die freien Radikale zu reduzieren. Durch die Nahrung reicht dies oft nicht aus, es ist deswegen sinnvoll weitere Antioxidantien zu sich zu nehmen.

Flavonole

Flavonole sind sekundäre Pflanzenstoffe. Sie sind hochpotent. Sie sind 20× stärker als Vit. C und 40× stärker als Vit E. Sie können die freien Radikale nicht nur der Haut sondern im ganzen Körper neutralisieren. Sie können entzündungshemmende Eigenschaften mit einem großen Wirkspektrum haben.

Kosmetik – Biolifting von Innen mit Collagen und Hyaluron

Hautfalten stellen sichtbare Alterungsprozesse dar.

Ich habe eine Möglichkeit entdeckt, wie Hyaluoron und Collagen in Tablettenform eingenommen, Hautfalten von Innen glätten kann.

Nicht nur die Außenhaut kann profitieren, sondern auch Gelenke, Gelenkschmiere, Echinacea
Bandscheiben und Knorpel. Die Erfolge können verblüffend sein.

Kontakt

Birgit Raidel

Heilpraktikerin Psychotherapie
gepr. Präventologin
NLP-Master/Coach (DVNLP)

Erbacher Straße 123 (Rosenhöhe)
Dieburger Straße 116
64287 Darmstadt

Tel.: 06151 - 66 94 02

E-Mail: birgit.raidel@yahoo.de